Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Was tun gegen abwertende Parolen im Alltag? Das Handlungs- und Argumentationstraining informiert und sensibilisiert für menschenverachtende Einstellungen, Diskriminierung und ungleiche Chancen in der Gesellschaft. In der Konfrontation mit rechten Parolen und Vorurteilen vermittelt es Strategien für zivil-couragiertes Verhalten und es bietet Raum, um diese an Ort und Stelle einzuüben.

Aus dem Inhalt:
• Diskriminierung & Vorurteile – was hat das mit mir zu tun?
• Menschenverachtende Einstellungen – Ein Phänomen der Extreme?
• Was tun? Training für Zivilcourage

Das Training ist geeignet für

  • Multiplikator*innen der Jugend- und Bildungsarbeit
  • Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten,
  • Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung
  • Engagierte in entwicklungspolitischen Gruppen.

Mit Referent*innen des „Team meX“ der Landeszentrale für politische Bildung, Baden Württemberg

Der Workshop wird durchgeführt im Rahmen der Reihe Praxisworkshops des Eine Welt-Promotor*innen-Programms in Kooperation mit dem Integrationszentrum Weingarten, dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg DEAB und der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.süd.

Samstag 04. Mai 2019, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Integrationszentrum Weingarten I Liebfrauenstraße 25 I 88250 Weingarten

Kostenlose Teilnahme, inkl. Mittagsimbiss

Anmeldung bis 26.April 2019 bei:
Martin Lang / Eine Welt-Regionalpromotor Bodensee/Oberschwaben
E-Mail: martin.lang@deab.de