Die Sprache der Hände

  • Vier im Kreis zusammengestreckte Hände

Ich war im Herbst zu Gast auf der wirklich schönen Auftaktveranstaltung des Interkulturellen Ehrenamtsbüros. Dort habe ich mich mit drei jungen Männern aus Gambia über das Deutschlernen unterhalten und wie schwierig es ist, sich ohne gemeinsame Sprache zu verständigen.

Christine Kauth: Meine Geschichte zum Bild „Hände“

Dabei haben wir viel gestikuliert und festgestellt, wie froh wir über unsere Hände sind. Zum Abschied habe ich sie dann fotografiert. Ich trage auf dem Bild eine blaue Uhr.

Mein soziales Engagement hat in Mannheim begonnen, erstreckt sich über Berlin und findet punktuell in Ravensburg statt. Weil ich andere Kulturen besser verstehen, meine eigene reflektieren möchte und dieses Wissen mit anderen Ehrenamtlichen teilen will, absolviere ich gerade eine Fortbildung zum Cultural Communication Skills Expert. Hier lerne ich alles über „Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation“ – vor allem aber, mit meinen eigenen Vorurteilen aufzuräumen und mit Grenzen konstruktiv umzugehen.

Als Tanztherapeutin möchte ich mich 2018 in Kooperation mit dem Interkulturellen Ehrenamtsbüro Ravensburg in einem Projekt zum Umgang mit Trauma engagieren.

Mit dem Bild „Hände“ hat Christine Kauth an unserem Fotowettbewerb „Wir zusammen“ teilgenommen. Es ist eines von siebzig, sehr unterschiedlichen Fotografien zum Thema „Gesichter hinter dem interkulturellen Ehrenamt“. In unserer Fotogalerie zeigen wir die zwölf besten.